Spinat auf dem Balkon anbauen

Spinat auf dem Balkon anbauen ist für Balkongärtner nicht schwer. In einem Blumenkasten kann man sehr gut Spinat auf dem Balkon anbauen. Spinat ist somit ideal geeignet für den Gemüseanbau auf Balkon. Auch wenn der Anbau wirklich nicht anspruchsvoll ist, haben wir viele hilfreiche Tipps für den Anbau von Spinat auf dem Balkon von der Anzucht aus Samen bis zur Ernte.

Spinatsamen und Zeitpunkt für die Anzucht

Spinatsamen kauft ihr am besten im Fachhandel oder Online. Dort bekommt ihr in der Regel schossfeste F1 Sorten die gegen einige Krankheiten resistent und im Anbau etwas leichter sind da er nicht so schnell zu blühen beginnt und mehr Ernte verspricht. In einem Samentütchen sind sehr viele Samen, so dass ihr problemlos auch eine zweite oder dritte Saison Spinat anpflanzen könnt.

Letzte Aktualisierung am 29.05.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Spinat kann bei zu starker Sonneneinstrahlung leicht anfangen zu schossen. Dann beginnt er Blüten zu entwickeln und schmeckt bitter. Dann ist er ungenießbar und teilweise sogar ungesund. Wenn ihr Spinat auf dem Balkon anbauen wollt, empfiehlt es sich den Salat früh oder spät im Jahr anzuziehen. Der Aussaatzeitpunkt für Spinat im Frühjahr ist März bis Mai. Im Spätsommer kann ab September bis in den Oktober hinein gesät werden. Jeweils nach etwa zwei Monaten ist dann der Spinat erntereif.

Spinat aus Samen anziehen

Spinat wird als Direktsaat ausgesät da er schnell wächst. Das heißt ihr braucht ihn nicht vorziehen. Spinat in Anzuchttöpfen vorziehen ist möglich aber durch die schnelle Keimung aus unserer Sicht unnötig. Der Spinat benötigt etwa 10 Zentimeter Abstand zum nächsten Nachbarn, in Reihen etwa 20 Zentimeter. Daher bietet sich ein Blumenkasten sehr gut für den Anbau von Spinat auf dem Balkon an. Auch ein Balkonhochbeet bietet ausreichend Platz. Da Spinat Pfahlwurzeln hat und bis zu 30 Zentimeter tief einwurzelt, sollte euer Gefäß entsprechend etwas tiefer sein um den langen Wurzeln ausreichend Platz zu geben.

Vor der Aussaat zieht ihr eine Rille mit etwa 2 Zentimetern Tiefe und streut den Spinat ein.  Ihr könnt ruhig mehr Samen nehmen als ihr später an Spinatpflanzen braucht. Dann bedeckt ihr die Samen mit Erde und drückt sie etwas an. Eine enge Bindung zwischen den Samen und der Erde ist wichtig für die Keimung. Anschließend bewässert ihr alles ausgiebig und stellt alle an einen warmen Ort. Bereits nach etwa sieben Tagen kommen die ersten Spinatkeimlinge ans Licht.

Spinat Aussaat im Blumenkasten
Spinat auf dem Balkon anbauen Keimlinge

Spinat düngen und die richtige Erde

Spinat lagert bei übermäßiger oder zu wenig Sonne Substanzen wie zum Beispiel Nitrat ein. Diese sind auch in Dünger enthalten. Daher solltet ihr bei der Anzucht auf Düngerzugabe verzichten. Auch die Erde ist am besten ungedüngt (Kräutererde oder normale Gartenerde). Diese könnt ihr vor der Aussaat noch mit etwas Kompost mischen und während des Wachstums bei Mangelerscheinungen ein bisschen Hornspäne dazugeben, mehr sollte es aber nicht sein um die Einlagerung nicht weiter zu forcieren. Keine Sorge. Wenn ihr Spinat auf dem Balkon anbauen wollt funktioniert das auch ohne Dünger ganz hervorragend.

Spinat auf dem Balkon anbauen sowie die richte Pflege und Standort.

Wenn sich die ersten Spinatkeimlinge zeigen könnt ihr zunächst die zu eng stehenden Pflanzen auf etwa 10cm Abstand pikieren. So schafft ihr ausreichend Platz für das künftige Wachstum. Ab jetzt sollten die Pflanzen regelmäßig gegossen werden. Die Bewässung von Spinat auf dem Balkon macht ihr am besten am Vormittag da Spinat bei Wassermangel schnell welkt. Übermäßige Sonnenstrahlung an heißen Tagen solltet ihr vermeiden. Grundsätzlich verträgt sie der Spinat gut aber er bildet dann schnell Blüten. Daher ist an heißen Tagen ein halbschattiger Platz vorzuziehen.

Spinat auf dem Balkon anbauen und richtig ernten

Spinat wächst sehr schnell. Schon nach etwa zwei Monaten können die ersten Spinatblätter geerntet werden. Um Spinat zu ernten, können die größten und meist äußeren Blätter einfach abgeruft werden ohne das Herz der Pflanze zu verletzen. Dann wachsen die Blätter weiter nach. Dann könnt ihr noch weitere Runden ernten. Wie bereits beschrieben, lagert Spinat Nitrat ein, das beim Kochen zu Nitrit wird. Um den Nitratgehalt niedrig zu halten, erntet ihr am besten Abends. Dann ist der Gehalt am niedrigsten. Generell ist Spinatverzehr auch unbedenklich.

Spinat lagern

Die geernteten Spinatblätter verwelken nach der Ernte sehr schnell. In einem feuchten Tuch eingewickelt hält er im Kühlschrank auch zwei Tage. Eingefrorener Spinat schmeckt auch, allerdings solltet ihr den Spinat vorher einmal kurz ankochen.

Tipps & Tricks

  • In unserer Rubrik „Anbauen“ geben wir euch alle notwendigen Informationen für den Start in die Anzucht.
  • Unter Zubehör findet ihr Informationen zu Blumentöpfen und weiterem Equipment für euren Gemüsebalkon.
  • Übersicht über geeignete Gemüsesorten für euren Balkon.
  • Neuigkeiten vom Gemüsebalkon in unserem Blog!
  • Die passenden Produkte findet ihr in unserem Shop
Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!