Radieschen bilden keine Knollen – sieben Anzuchtfehler

Letzte Aktualisierung: 04/08/2022

Radieschen keine Knollen

Manchmal kommt es vor, dass Radieschen nicht wie gewünscht wachsen. Obwohl man eigentlich alles richtig gemacht hat, bilden sich auch nach einigen Wochen keine Radieschenknollen. Woran kann es liegen? Die folgende Übersicht gibt euch eine Übersicht, welche Fehler ihr bei der Anzucht von Radieschen auf dem Balkon gemacht haben könntet.

Die schmackhaften und sehr gesunden Radieschen können sowohl im Garten als auch auf dem eigenen Balkon angebaut werden, weshalb sie als Gemüse sehr beliebt sind. Infolge ihrer ziemlich kurzen Reifezeit und ihres geringen Platzbedarfs sind sie optimal für den Anbau im Balkonkasten geeignet.

Meistens funktioniert ihr Anbau problemlos. Manchmal kommt es jedoch vor, dass Radieschen nicht wie gewünscht wachsen. Obwohl man eigentlich alles richtig gemacht hat, bilden sich auch nach einigen Wochen keine Radieschenknollen. Dafür können  zahlreiche Ursachen verantwortlich sein. Wir nennen euch die möglichen Gründe dafür. Woran kann es also liegen? Die folgende Übersicht gibt euch eine Übersicht, welche Fehler ihr bei der Anzucht von Radieschen auf dem Balkon gemacht haben könntet.

  • Auswahl der falschen Sorte

  • Kein guter Abstand

  • Der Boden ist nicht optimal

  • Zu tief oder zu flach gesät

  • Der falsche Standort

  • Ungünstige Temperatur

  • Falsche Pflege

1. Die Auswahl der falschen Sorte

Dass eure Radieschen keine Knollen bilden, kann an der Sorte liegen. Zum einen gibt es Frühlings- und Sommersorten und zum anderen existieren auch Herbstsorten. So habt ihr eventuell im Sommer eine Herbstsorte ausgesät oder im Frühling eine Sommersorte. Auf der Packung findet ihr in der Regel einen Hinweis darüber, um welche Radieschen-Sorte es sich handelt und wann diese angebaut werden sollte.

Letzte Aktualisierung am 29.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

2. Kein guter Abstand

Ihr habt die Radieschen zu eng aneinander gesät. Das ist ein möglicher Grund, warum eure Radieschen keine Knolle gebildet haben. Wenn ihr die Radieschen zu dicht aneinander sät, können sie oft keine Knollen bilden. Innerhalb einer Reihe solltet ihr auf einen Abstand von etwa 3 bis 5 cm zwischen den Saatkörnern achten. Der Abstand zwischen den Reihen sollte hingegen 10 bis 15 cm sein.

3. Boden ist nicht optimal

Zwar wachsen Radieschen auf jedem normalen Gartenboden. Allerdings sollte der Boden locker sein, damit delikate Knollen entstehen können. In einem festen Boden können eure Radieschen schwer wachsen und können keine Knollen machen. Festen Boden könnt ihr übrigens mit Kompost verbessern. Genauso ist es auch mit einem nährstoffreichen Boden, zumal die Pflanze dadurch empfindlich gegen Schädlingsbefall wird. Radieschen benötigen demnach nicht viel an Nährstoffen.

Radieschen keine Knollen

Stängel anstelle von Knollen.

Erfolgreicher Anbau: Radieschenknollen

Erfolgreicher Anbau: Radieschenknollen

4. Radieschen zu tief oder zu flach ausgesät

Wenn ihr die Radieschen zu tief ausgesät habt, dann kann sich eine holzige und längliche Knolle bilden. In manchen Fällen bildet sich gar keine Knolle. Deshalb solltet ihr sie nicht tiefer als 1 cm säen. Ihr könnt die Körner lediglich mit etwas Erde bedecken. Auch zu flaches einsäen ist nicht vorteilhaft. Es sollten mindestens 0,5cm sein.

5. Der falsche Standort

Damit Radieschen eine schöne Knolle bilden können, benötigen sie einen sonnigen bis halbschattigen Standort. So wird es wahrscheinlich nicht reichen, wenn ihr beispielsweise nur am Vormittag Sonne habt. Es wachsen keine Knollen, wenn Radieschen zu wenig Licht abbekommen. Ein halbschattiges Plätzchen ist jedoch auf jeden Fall zu empfehlen, wenn ihr im Hochsommer anbaut.

Letzte Aktualisierung am 30.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

6. Ungünstige Temperatur

Bei der Aussaat von Radieschen spielen die Wetterkonstellationen eine bedeutende Rolle. Zwar gibt es Sorten, die bis 21 Grad keimen, allerdings nicht sehr viele. Die optimale Keimtemperatur liegt zwischen 7 und 15 Grad. Demzufolge mögen die meisten Sorten keine Hitze, was sich auch auf die Knollenbildung auswirken kann.

7. Die richtige Pflege

Die richtige Pflege ist nach der Aussaat der Radieschen das A und O. Ihr müsst die Keimlinge regelmäßig mit genügend Wasser versorgen. Starke Schwankungen können dafür sorgen, dass die Knollen platzen oder zu pelzig werden. Beim Gießen solltet ihr einen Gießaufsatz nutzen. Dieser verteilt das Wasser sehr fein. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Radieschen-Samen davon gespült werden, zumal sie sehr flach gesät wurden.

Radieschen Ernte

Radieschen auf dem Balkon anbauen

Wollt ihr jetzt auch Radieschen auf dem Balkon anbauen? Oder habt bereits Radieschen angebaut aber eure Radieschen bilden keine Knollen? Dann empfehlen wir euch es einmal mit Radieschen zu versuchen. Trotz der oben genannten Pflegefehler sind Radieschen sehr pflegeleicht und schmecken aus eigener Anzucht einfach noch einmal viel besser als im Bund gekauft. Ob im Blumenkasten im Balkon-Hochbeet, Radieschen anbauen macht einfach Spaß weil man innerhalb kürzester Zeit bereits die Ernte einfahren kann. Wenn ihr auch Interesse habt, lest am besten unseren Ratgeber zum Anbau von Radieschen auf dem Balkon.

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!

Willkommen auf dem

Gemüse-Balkon

Blog

Newsletter

Jetzt anmelden und du wirst informiert, wenn es neue Beiträge gibt. Weitere Emails bekommst du nicht.

Abonnieren

Über den Autor:

Kontakt

Tipps und Tricks vom Gemüse-Balkon

Kalender

Aussaattermine für Gemüse und Kräuter. [mehr]

Anbauen

Worauf solltet ihr innerhalb eines Anbauzykluses achten? [mehr]

Sorten

Welche Gemüse-Sorten könnt ihr anbauen [mehr]

Zubehör

Tipps, welches Zubehör für euren Balkon geeignet ist. [mehr]

Letzte Aktualisierung am 29.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Kommentare

Leave A Comment

Deine Meinung ist wichtig!

4,7 / 5

Ähnliche Beiträge

Wenn dir der Beitrag gefallen hat, magst du vielleicht auch diese Artikel:

Zurück zum Blog
Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!