Kräuter richtig überwintern

Die meisten Kräuter können auf dem Balkon überwintern. Liebevoll herangezogene und gepflegte Kräuter können mit wenig Aufwand winterfest gemacht werden. Dann überstehen sie, vor Frost und klirrend kalten Temperaturen geschützt, auch die heimischen Winter. Wir zeigen, welche Kräuter zum überwintern geeignet sind und wie die Pflanzen am besten geschützt werden.

Kräuter und Blumentöpfe im Winter vor Frost schützen

Kräuter richtig überwintern gelingt mit wenigen Handgriffen und auf dem Balkon. Im Topf vertragen Kräuter es nicht, wenn der Wurzelballen friert. Dann kommt schnell der Vorteil des Balkons ins Spiel. Die Blumentöpfe oder Blumenkästen mit Kräutern können einfach an einen frostfreien Ort versetzt werden. Somit ist bereits die größte Gefahr – das Durchfrieren des Wurzelballens im Winter – gebannt. Die Kräuter überwintern am besten an einer witterungsgeschützten Hauswand oder sogar in der Wohnung. Wenn das jedoch nicht möglich ist oder es sehr kalt wird, müssen die Kräuter zusätzlich geschützt werden. Dabei dürfen die Blumentöpfe nicht vergessen werden. Töpfe aus Terracotta können bei Frost zerspringen. Daher lohnt sich der Winterschutz gleich doppelt – für Pflanzen und Gefäße.

Kokosmatte als Winterschutz für Blumentöpfe

Kokosmatte als Winterschutz für Blumentöpfe

Welche Kräuter können überwintert werden?

Nicht alle Kräuter können überwintert werden. Einjährige Kräuter wie beispielsweise Basilikum oder Dill können nicht überwintert werden. Auch Majoran ist -sortenabhängig- nur einjährig. Dagegen sind viele mediterrane Halbsträucher wie Thymian, Oregano, Salbei und Rosmarin mehrjährig und können überwintert werden. Da ihre südliche Herkunft die Pflanzen an milde Winter gewöhnt hat, benötigen Sie zusätzlichen Schutz. Dann überstehen sie gut verpackt mit Dämmmaterial die Wintermonate meistens problemlos.

Kräuter und Blumentöpfe winterfest machen

Mit wenig Material kann euer Balkon winterfest gemacht werden. Dann können Kräuter auf dem Balkon überwintern. Benötigt wird nur eine schützende Unterlage um den Bodenfrost abzuhalten. Eine Lage Pappkarton ist hierfür eine gute Wahl. Weiterhin benötigt ihr eine Matte aus Kokos oder Vlies, die als schützende Wand um die Töpfe gelegt wird. Zusätzlichen Schutz bietet dann eine Lage aus Blättern. Diese Blätter werden zwischen Matte und Töpfe sowie als Bodenbedeckung auf die Töpfe gelegt. Auf diese Weise hat Frost keine Chance, da die Luftkammern zuverlässig die eisige Kühle abhalten.

  • Karton als Schutz vor Bodenfrost

  • Eine Matte aus Kokos oder Vlies als Frostschutz um die Töpfe

  • Blätter als zusätzliche Isolationsschicht

Nach dem Winter die Kräuter zurückschneiden

Wenn der Winter vorüber ist, haben die Kräuter das Gröbste geschafft. Im März benötigen dann viele Kräuter einen Rückschnitt. Dieser Rückschnitt verhindert bei mediterranen Halbsträuchern, dass sie verholzen. Nach dem Rückschnitt treiben die Kräuter schnell wieder aus und bilden kräftige neue, frische Stängel.

Ihr habt noch keine Kräuter auf dem Balkon aber jetzt Lust auf die Anzucht bekommen? Wir haben euch hier die wichtigsten Informationen für den Anbau von Kräutern auf dem Balkon zusammengestellt. Probiert es einmal aus!

Tipps & Tricks

  • Unser Aussaatkalender gibt euch einen Überblick über die passenden Aussaattermine und Erntesaison
  • In der Rubrik Anbauen geben wir euch alle notwendigen Informationen für den Start in die Anzucht.
  • Unter Zubehör findet ihr Informationen zu Blumentöpfen und weiterem Equipment für euren Gemüsebalkon.
  • Übersicht über geeignete Gemüsesorten für euren Balkon.
  • Neuigkeiten vom Gemüsebalkon in unserem Blog!
  • Die passenden Produkte findet ihr in unserem Shop
Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!