Oregano auf dem Balkon anbauen

Erfolgreich Oregano auf dem Balkon anbauen gelingt auf heimischen Balkonen ohne Probleme. Oregano wächst zuverlässig und lässt sich leicht in der Wohnung und auf dem Balkon anziehen. Wir zeigen euch was bei der Anzucht und dem Anbau von Oregano auf dem Balkon zu berücksichtigen ist.

Oreganosamen und Sorten

Oreganosamen sind winzig kleine Kügelchen. Oreganosorten sind vielfältig und auch unter dem Namen Dost bekannt. Weniger bekannt ist, dass auch Majoran ein Dost ist. Das zeigt sich auch schon die Vielfältigkeit des Oregano der von pfeffrigen und scharfen oder auch freudig blühenden Sorten unterschiedlichste Formen annehmen kann. Wenn ihr Oregano auf dem Balkon anbauen wollt, schaut einfach was euch am besten gefällt. Die verschiedenen Oreganosamen könnt ihr im Fachhandel kaufen oder problemlos und schnell nach Hause senden lassen. Oreganosamen lassen sich auch selber gewinnen oder aus Stängeln vermehren. Wir greifen aber eher auf gekaufte Samen zurück.

Letzte Aktualisierung am 10.08.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Oregano aus Samen anziehen

Wenn ihr Oregano auf dem Balkon anbauen wollt, empfehlen wir euch Oregano in Anzuchttöpfen vorzuziehen. Dann könnt ihr die feinen Samen erstmal aussäen und könnt diese dann später auf eine passende Anzahl pikieren. Für die Anzucht von Oregano auf dem Balkon braucht ihr daher zunächst Oreganosamen, Anzuchttöpfe und Anzuchterde. Anstelle der Anzuchhttöpfe könnt ihr die Erde auch direkt in die Bodenschale eines Zimmergewächshauses geben. Es ist auch möglich die Samen als Direktsaat auszubringen und nur zu vereinzeln, im Selbstversuch haben wir aber festgestellt dass vorziehen aus unserer Sicht planbarer ist.

Oreganokeimlinge 14 Tage

Oreganokeimlinge nach 14 Tagen

Oreganokeimlinge nach vier Wochen

Wenn ihr Oregano auf dem Balkon anbauen wollt, ist Anfang oder Mitte April ein guter Zeitpunkt. Zunächst füllt ihr die Anzuchttöpfe mit Anzuchterde. Dann drückt ihr die Anzuchterde leicht an. Damit die Samen im nächsten Schritt besser haften empfehlen wir euch bereits jetzt die Erde zu bewässern. Anschließend streut ihr die feinen Oreganosamen möglichst verstreut auf die Erde. Oregano ist ein Lichtkeimer, daher werden die Samen nicht mehr bedeckt. In den ersten 7-14 Tagen solltet ihr dann die Samen nur mit einer Sprühflasche bewässern. Zu kräftiges gießen führt oft dazu, dass die Samen in eine Ecke geschwemmt werden. Anschließend stellt ihr die Anzuchttöpfe an einen warmen Ort mit über 20 Grad. Die Keimung geht schneller, wenn ihr die Töpfe mit Klarsichtfolie abdeckt oder sie in ein Zimmergewächshaus stellt.

Oregano vereinzeln

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Oreganokeimlingen kann man gut beim Wachstum zuschauen. Der Lichtkeimer wird nicht bedeckt und ist damit in jeder Wachstumsphase erkennbar. Die Samen keimen am besten in einer warmen Umgebung und sollten durchgehend feucht aber nicht nass gehalten werden. Innerhalb von zwei Wochen bilden die kleinen Samen die ersten beiden Keimblätter aus und sind nach vier Wochen etwa einen Zentimeter groß. Dann wird es Zeit die Pflanzen zu vereinzeln bevor sie sich zu tief einwurzeln. Hierzu zieht ihr zu eng stehende oder überschüssige Oreganopfänzchen einfach heraus. Je nach Standdichte könnt ihr hierfür auch gut eine Pinzette nehmen. Nach dem vereinzeln sollten die Oreganopflanzen einen Mindestabstand von etwa einem Zentimeter haben. Dann können die Pflanzen weiterwachsen bis sie ca 3-5 Zentimeter groß sind.

Keimlinge pikieren und Oregano auf dem Balkon anbauen

Wenn der Oregano etwa fünf Zentimeter groß ist, könnt ihr ihn in ein neues Gefäß pikieren in dem er dann für die nächsten Monate oder Jahre weiterwachsen soll. Das ist etwa sechs bis acht Wochen nach der Aussaat der Fall. Wenn ihr Oregano auf dem Balkon anbauen wollt, eigenet sich ein Blumentopf sehr gut. Als Material ist Ton / Terrakotta am besten geeignet denn es reguliert Feuchtigkeit am besten. Als Erde verwendet ihr weiterhin Anzuchterde oder spezielle Kräutererde. Optimal ist es, wenn ihr die Erde mit etwas Sand mischt und an den Boden des Blumentopfes einige Steine legt um den Wasserablauf zu optimieren. Ausreichend Platz hat der Oregano, wenn ihr pro Pflanze einen Abstand von etwa 20 Zentimetern vorseht. So präpariert kann euer selbstgezogener Oregano auf den Balkon umziehen, wenn es nachts nicht mehr friert. Das ist meistens ab Mitte Mai zu den Eisheiligen der Fall.

Letzte Aktualisierung am 10.08.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Standort, Pflege und Dünger für Oregano auf dem Balkon

Oregano ist genauso wie Thymian, Rosmarin oder auch Salbei ein mediterranes Kraut. Die Pflanzen brauchen viel Sonne und halten auch längere Trockenheit problemlos aus. Um Oregano auf dem Balkon anbauen und gedeihen zu lassen braucht er einen möglichst witterungsgeschützten Platz ohne Wind und Starkregen der viele Stunden volle Sonne bekommt. Dennoch solltet ihr ihn an heißen Tagen möglichst täglich etwas gießen ohne Staunässe. Oregano braucht auch nur wenig Dünger. Es reicht, wenn ihr alle sechs bis acht Wochen etwas speziellen Kräuterdünger in das Gießwasser hinzugebt. Gemüsedünger ist aufgrund des meist hohen Stickstoffgehaltes nicht geeignet. Ab September sollte gar nicht mehr gedüngt werden damit das Wachstum für die anstehende Überwinterung reduziert und Kräfte gespart werden können.

Oregano richtig ernten und zurückschneiden

Oregano erntet ihr am besten, in dem ihr ganze Zweige mit einer Länge von mindestens 5 Zentimetern erntet. Ihr könnt aber auch einzelne Blätter abzupfen, das scahdet dem Oregano nicht. Ideal ist es, wenn ihr etwa 10 Zentimeter der Pflanze übrig lasst. Am Morgen sind mehr ätherische Öle in den Trieben. Dies ist dann auch der beste Erntezeitpunkt für das intensivste Aroma. Ein Highlight sind auch die Oregano-Blüten. Diese Blüten könnt ihr miternten, sie haben einen tollen Würzeffekt. Ihr könnt euren selbstgezogenen Oregano das ganze Jahr über ernten. Ab September sollte die Ernte nicht mehr zu üppig erfolgen, da für die anstehende Überwinterung auch reife Triebe wichtig sind.

Oreganotriebe verholzen ähnlich wie Thymian oder Rosmarin mit der Zeit. Daher ist ein regelmäßiger Beschnitt durch Abernten auch Pflanzenpflege. Dennoch ist schrittweises Verholzen normal und kann nur über Jahre verzögert aber nicht aufgehalten werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Oregano richtig lagern

Geschnittene Oreganostängel können lose gestapelt für kurze Zeit im Kühlschrank gelagert werden. Geschnittener Oregano oder lose Blättern verlieren jedoch bald ihr Aroma. Ernte nach Bedarf ist daher am besten. Die geschnittenen Oreganos können sonst auch getrocknet werden. Dafür hängt ihr sie kopfüber in einem dunklen und trocknen Raum auf. Dunkelheit verhindert das Verflüchtigen der ätherischen Öle. Weiterhin könnt ihr die abgezupften Oreganoblätter auch waschen und einfrieren.

Oregano ist mehrjährig und kann auf dem Balkon überwintern

Oregano ist eine mehrjährige Pflanze und kann überwintert werden. Für einen Südländer ist die Pflanze überraschend kälteresistent. Sie übersteht sortenabhängig sogar Minusgerade. Wenn ihr euren Oregano auf dem Balkon anbauen und im Blumentopf wachsen lassen wollt, könnt ihr den Topf in den Wintermonaten in die Wohnung holen. Dann fehlt allerdings eine winterliche Ruhephase die für das Wachstum im Sommer wichtig ist. Besser ist es, wenn ihr den Oregano mit Dämmmaterial vor zu großer Kälte abschirmt. Am besten stellt ihr den Topf einfach nahe an eine Hauswand zu extreme Bedingungen zu vermeiden. Wichtig ist, dass die Erde im Blumentopf nicht durchfriert. Den Rest macht der Oregano fast von alleine. Im Frühjahr könnt ihr dann vor dem nächsten Austreiben noch einmal kräftig zurückschneiden. Dazu schneidet ihr am besten alle Triebe bis über den verholzten Teil ab.

Tipps & Tricks

  • In unserer Rubrik “Anbauen” geben wir euch alle notwendigen Informationen für den Start in die Anzucht.
  • Unter Zubehör findet ihr Informationen zu Blumentöpfen und weiterem Equipment für euren Gemüsebalkon.
  • Übersicht über geeignete Gemüsesorten für euren Balkon.
  • Neuigkeiten vom Gemüsebalkon in unserem Blog!
  • Die passenden Produkte findet ihr in unserem Shop
Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!