Blühfreudiger Mangold sorgt für reiche Samenernte im Sommer

Mit etwas Geduld kann man auf dem Balkon Mangoldsamen selber ernten. Neben den bunten Stielen sind auch die Mangoldsamen ein echter Hingucker. Der Weg bis zur Samenernte dauert eine Weile aber er ist nicht schwer. Wir zeigen euch, wie ihr Samen von Mangold selber gewinnen könnt.

Aus den Blüten Mangoldsamen selber ernten

Mangold ist zweijährig. Das heißt, dass eine gelungene Überwinterung von Mangold nötig ist, bevor Mangoldsamen geerntet werden können. Diese ist im Prinzip auch nicht schwer wenn einige grundlegende Dinge beachtet werden die wir im gleichnamigen Beitrag erklären. Erst nach der Überwinterung ist der Mangold bereit sich um den Nachwuchs zu kümmern.

Nachdem der Mangold im zweiten Jahr wieder losgewachsen ist, dauert es bis zur Blüte nicht mehr lange. Bereits ab Ende Mai beginnen die Mangolstiele in die Höhe zu schießen. Je nach Vorhaben, kann zunächst noch weiter geerntet werden. Da die Blütenbildung für die Samengewinnung notwendig ist, sollte ab Mitte Juni aber keine Ernte mehr erfolgen. Der Mangold gewinnt das schnell an Höhe (“schießen”) und beginnt dann bald Blüten auszubilden. Diese sind schön anzuschauen und auch bei Insekten beliebt. Nach der Blüte beginnt die Samenbildung.

Mangold nach der Blüte

Mangold nach der Blüte

Mangoldsamen sind ein echter Hingucker

Nach der Blüte beginnen die Blütenstiele langsam zu vertrocknen. Jetzt beginnen sich die Blütensamen an den Stielen zu bilden. Hier ist etwas Geduld gefragt oder das Wissen, wo die Samen am Ende sein werden. Sie sitzen direkt an den Stielen und lassen sich erst identifizieren, wenn der Stiel vollständig trocken ist. Das Warten auf das Austrocknen der Stiele hat den positiven Nebeneffekt, dass die Samen wirklich ausgereift sind und die Samengewinnung nicht zu früh erfolgt. Die Samen können dann einfach mit der Hand abgestreift werden. Sie lösen sich leicht vom Stiel und fallen ab.

Mangoldsamen
Mangoldsamen am trockenen Stiel

F1 Hybriden nicht vermehren

Im Handel gibt es allerlei Pflanzen, die als F1-Hybriden verkauft werden. Diese Pflanzen sind darauf ausgerichtet, dass sie ganz bestimmte Eigenschaften besitzen. So schafft man es, dass die Pflanzen gegen viele Krankheiten und Schädlinge resistent sind. Was sich gut anhört hat allerdings einen Nachteil. Die Pflanzen sind nicht samenfest. Die Kinder erster Sorte (F-1) können komplett andere Eigenschaften besitzen als die Eltern aus denen sie entstammen. Wenn ihr vorhabt, Samen selber zu gewinnen, solltet ihr darauf achten dass es sich nicht um F1-Hybriden handelt.

Samen trocken und luftdicht bis zum nächsten Frühjahr aufbewahren

Wenn ihr Mangoldsamen selber ernten könnt, dürft ihr mit einer reichen Ernte rechnen. Die Stiele sind voller Samen. Nach der Ernte sollten die Samen noch 2-3 Tage an der Luft trocknen. Anschließend können sie dann in einem luftdichten Glas und an einem dunklen Ort aufbewahrt werden. Sie sind dann mindestens bis zur nächsten Saison haltbar. Im nächsten Frühjahr könnt ihr dann eigenen Mangold aus Samen anziehen.

Mangold auf dem Balkon anbauen und reichhaltige Ernte einfahren

Mangold auf dem Balkon anbauen gelingt fast spielend leicht. Die Blätter und Stiele wachsen schnell und sind pflegeleicht. Darüber hinaus machen die Pflanzen auch optisch einiges her. Wenn ihr Lust bekommen habt, die gesunde Pflanze selber anzuziehen, haben wir euch alle relevanten Informationen zum Anbau von Mangold auf dem Balkon hier zusammengegestellt.

Tipps & Tricks

  • In unserer Rubrik “Anbauen” geben wir euch alle notwendigen Informationen für den Start in die Anzucht.
  • Unter Zubehör findet ihr Informationen zu Blumentöpfen und weiterem Equipment für euren Gemüsebalkon.
  • Übersicht über geeignete Gemüsesorten für euren Balkon.
  • Neuigkeiten vom Gemüsebalkon in unserem Blog!
  • Die passenden Produkte findet ihr in unserem Shop
Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!