Majoran auf dem Balkon anbauen

Im Blumentopf kann man sehr gut Majoran auf dem Balkon anbauen. Die Pflanze ist genügsam und braucht wenig Platz. Mit der richtigen Pflege bleibt der Majoran über Jahre erhalten. Wir zeigen, wie die Anzucht und Pflege von Majoran gelingt.

Majoransamen und Majoransorten

Majoran ist wie sein enger Verwandter der Oregano eine Art des Dost-Halbstrauchs. Majoran ist in der Küche vielseitig einsetzbar und wird aufgrund seiner Herkunft besonders oft in mediterranen und bei uns in deftigen Gerichten verwendet. Die Samen sind winzig klein und schwarz. Majoran gibt es in verschiedensten Arten, buschig bis strauchig. Daher solltet ihr bei der Samenwahl auch schauen, welche Form euch am ehesten zusagt. Die Samen lassen sich ab dem zweiten Anbaujahr selber gewinnen oder im Fachgeschäft, Baumarkt oder online als fertiges Saatgut kaufen.

Letzte Aktualisierung am 10.08.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Majoran aus Samen anziehen

Majoran auf dem Balkon anbauen gelingt mit einer Vorzucht oder als Direktsaat. Da die Samen sehr klein und nur schwer portionierbar sind, bevorzugen wir die Anzucht. Da Majoran sehr kräftig im Geschmack ist, braucht man meistens nur eine Pflanze. Diese kann man dann leicht aus den angezogenen Keimlingen pikieren und großziehen. Die passende Anzuchtzeit ist im Frühjahr in der Wohnung. Die Samen keimen erst bei etwa 15 Grad. Wenn ihr den Majoran auf dem Balkon anbauen wollt, zieht ihr den Majoran am besten ab Mitte April vor.

Für die Majorananzucht benötigt ihr Majoransamen, Anzuchterde und Anzuchttöpfe oder ein Zimmergewächshaus. Die Anzuchterde gebt ihr ihn das Töpfen oder die Gewächshausschale und drückt die Erde leicht an. Anschließend streut ihr einige Samen des Majoran auf die Erde. Majoran ist ein Lichtkeimer, daher werden die Samen nicht mit Erde bedeckt. Damit die Samen nicht beim angießen weggeschwemmt werden, solltet ihr sie in den ersten Tagen nur mit einer Sprühflasche befeuchten. Nach etwa 7 Tagen sind die ersten Keimlinge bereits gewachsen.

Majoran Blüte

Majoran vereinzeln und pikieren

Wenn ihr Majoransamen ausgesät und die ersten Keimlinge etwa 1cm groß sind, wird es Zeit Platz zu schaffen. Wenn ihr mehrere Majoranpflanzen großziehen wollt, könnt ihr einzelne Majorankeimlinge pikieren. Hierzu hebt ihr einen der größten und stärksten Keimlinge mit einem Pikierstab aus der Erde heraus und setzt ihn in einen anderen Blumentopf um. Wenn ihr nur eine Majoranpflanze haben wollt, dann könnt ihr überzählige Keimlinge einfach herausziehen. Dieses vereinzeln schafft Platz. Idealerweise lasst ihr 2-3 Keimlinge stehen und entscheidet erst später, welche der Pflanzen ihr behaltet.

Majoran auf dem Balkon anbauen erst wenn es draußen wärmer wird

Wenn ihr euch für eine Direktsaat entscheidet, dann verzichtet ihr auf den Anzuchttopf und sät direkt in den Blumentopf. Auch dann müsst ihr die Samen vereinzeln. Nur einen einzelnen Samen auszusäen empfehlen wir nicht, da der feine Samen kaum pflegbar ist. Wenn es draußen mindestens 15 Grad sind, kann der Majoran auf den Balkon umziehen.

Die vorgezogenen Keimlinge oder die Direktsaat werden am besten in einem Blumentopf mit mindestens 15cm Durchmesser angezogen. Hierzu eignet sich ein Tontopf besonders gut, denn er reguliert die Wasserversorgung mit. Die mediterranen Pflanzen bevorzugen nährstoffarme Erde. Daher eignet sich Gartenerde oder Anzuchterde die ihr im besten Fall noch mit etwas Sand durchmischt. An den Boden des Blumentopfes könnt ihr noch einige Steine legen um den Wasserablauf zu optimieren.

Standort, Pflege und Dünger für Majoran auf dem Balkon

Majoran Triebe

Majoran ist genauso wie Oregano, Thymian oder Rosmarin ein Kraut des Südens. Die mediterranen Pflanzen mögen die pralle Mittagssonne. Sie kommen trotz karger Böden auch über längere Zeiträume gut ohne Gießen aus. Wenn ihr Majoran auf dem Balkon anbauen wollt, solltet ihr dennoch regelmäßig gießen, da die Wasserversorgung im Blumentopf nicht der Natur gleicht. Dennoch ist hier weniger mehr. Staunässe solltet ihr vermeiden. Den Majoran solltet ihr auch vor starken Wettereinflüssen schützen. Besonders Kälte mag der Majoran nicht.

Majoran braucht nur wenig Dünger. Wenn ihr ihm alle sechs bis acht Wochen etwas speziellen Kräuterdünger ins Gießwasser gebt, wird es ausreichen. Normaler Gemüsedünger ist für die Kräuter nicht geeignet. Ab September sollte gar nicht mehr gedüngt werden damit das Wachstum für die anstehende Überwinterung reduziert und Kräfte gespart werden können.

Letzte Aktualisierung am 10.08.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Majoran richtig ernten und zurückschneiden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Majoran könnt ihr als Stängel ernten oder nur die Blätter abzupfen. Da der Schnitt auch Pflanzenpflege ist, empfehlen wir euch ganze Stängel zu ernten. Hierfür sucht ihr euch einen frischen Trieb und schneidet direkt oberhalb einer Blattachse ab. Wir zeigen es euch auch im Video. An der Achse treiben dann neue Triebe aus. Ihr solltet aber nicht mehr als 2/3 des gesamten Stängels ernten damit die Pflanze noch genug Substanz behält um wieder auszutreiben. Als Halbstrauch verholzt Majoran vom Boden her schrittweise. Der Vorgang ist normal und kann nicht verhindert sondern nur verzögert werden. Der verholzte Teil wächst nicht mehr nach, daher dürft ihr nur unverholzte Teile abschneiden. Andernfalls bleibt der Trieb kahl.

Geerntet werden kann das ganze Jahr. Majoran wächst aber etwas langsamer als sein Verwandter der Oregano. Daher solltet ihr nur nach Bedarf ernten und einmal im Sommer zur Blütezeit komplett abernten. Die beste Erntezeit ist am Morgen. Dann sind die ätherischen Öle am kräftigsten.

Ein Highlight sind auch die Oregano-Blüten. Diese Blüten könnt ihr miternten, sie haben einen tollen Würzeffekt. Ihr könnt euren selbstgezogenen Oregano das ganze Jahr über ernten. Ab September sollte die Ernte nicht mehr zu üppig erfolgen, da für die anstehende Überwinterung auch reife Triebe wichtig sind.

Majoran richtig lagern

Nach der Ernte könnt ihr Majoran am Stil waschen und an einem trockenen, dunklen und gut belüfteten Ort trocknen. Wenn die Blätter trocken sind, könnt ihr sie abschneiden und kleinrebeln. Trocken gelagert, sind sie mindestens ein Jahr lang lagerfähig. Alternativ könnt ihr die Blätter auch in Öl einlegen oder waschen und einfrieren. Am besten schmeckt Majoran aber, wenn ihr ihn direkt frisch verwendet.

Majoran auf dem Balkon anbauen und überwintern

Majoran ist eine mehrjährige Pflanze. Sie ist allerdings kälteempfindlich und kann nicht auf dem Balkon überwintern. Am besten holt ihr euch die Pflanze dann in die Wohnung. Auch im Winter könnt ihr weiterhin ernten, das Wachstum verlangsamt sich allerdings merklich in den kalten Monaten.

Tipps & Tricks

  • In unserer Rubrik “Anbauen” geben wir euch alle notwendigen Informationen für den Start in die Anzucht.
  • Unter Zubehör findet ihr Informationen zu Blumentöpfen und weiterem Equipment für euren Gemüsebalkon.
  • Übersicht über geeignete Gemüsesorten für euren Balkon.
  • Neuigkeiten vom Gemüsebalkon in unserem Blog!
  • Die passenden Produkte findet ihr in unserem Shop
Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!