Im Spätsommer beginnt die Wintervorbereitung

In den letzten sommerlichen Tagen heißt es noch einmal Kräuter zurückschneiden zur Wintervorbereitung. Wärmeliebende Kräuter wie Thymian, Rosmarin oder Oregano können dann noch einmal kräftig beschnitten werden, bevor die winterliche Ruhe langsam einkehrt. Im Artikel zeigen wir euch, wie ihr eure Kräuterpflanzen jetzt auf den Winter vorbereiten könnt.

Kräuter reduzieren ihr Wachstum wenn es kälter wird

Besonders mediterrante Halbsträucher lieben direkte, intensive Sonne. Wenn es auf das Ende des Sommers zugeht, verlieren die Kräuter langsam diesen Wachstumsmotor. Die Sonne hatte in den zurückliegenden Monaten stets neue Triebe bilden lassen und eine reiche Ernte gesichert. Ab September schwächt sich dieses Wachstum nun deutlich ab. Nun muss die Ernte zurückgefahren werden, damit die Kräuter noch ausreichend Kraft für die anstregenden Wintermonate sammeln können.

Im September kann ein leichter Pflegeschnitt erfolgen

Bevor es nun ans Kräfte sammeln geht, können wir noch einmal Kräuter zurückschneiden zur Wintervorbereitung. Hierzu können die Triebe noch einmal gekürzt werden. Der Schnitt darf dabei bei mediterranen Halbsträuchern nicht in die holzigen Teile erfolgen, sonst wächst nichts mehr nach. Besser ist es, mindestens einen Zentimeter über dem holzigen Bereich zu lassen und darüber abzuschneiden. Bei Thymian solltet ihr nicht viel mehr als die verblühten Teile abschneiden, wenn es zur Blüte gekommen ist. Die Triebe die jetzt noch übrig sind, dienen der Pflanze als Reserve für den Winter. Die Triebe können nun noch etwas “nachreifen” um den Winter zu überstehen.

Kräuter zurückschneiden zur Wintervorbereitung

Junge Triebe werden über die nächsten Wochen langsam immer holziger. Kräuter zurückschneiden zur Wintervorbereitung ist für die Pflanzen nicht lebensnotwendig. Durch den Schnitt im September verhindert ihr, dass die Verholzung überhand nimmt. Gleichzeitig brauchen die Pflanzen jetzt aber Ruhe um Kraft zu sammeln. Die Ernte sollte nun erst einmal eingestellt werden und wenn überhaupt, dann nur noch in kleinen Mengen erfolgen.

Kräuter im Winter besser in die Wohnung

Viele Kräuter ertragen auch kühle Temperaturen. Sie sind jedoch meistens nicht winterhart. Gerade im Blumentopf kann schnell auch das ganze Substrat einfrieren, das ertragen die Wurzeln dann nicht und sie sterben ab. Daher ist es ratsam, die mediterranen Halbsträucher an eine geschützte Balkonwand zu stellen. Zusätzlich solltet ihr sie vor zu harter Witterung schützen. Besser ist es, sie in die Wohnung zu holen. An einem hellen Fensterplatz überwintern die Pflanzen gerne.

Kräuter auf dem Balkon anbauen für frischen Genuss

Kräuter sind dankbare Balkonbewohner. Warum wir Kräuter auf dem Balkon anbauen erfahrt ihr hier. Gerade die mediterranen Halbsträucher wie Thymian, Rosmarin, Salbei, Oregano oder Majoran haben es uns angetan. Aber auch Basilikum, Minze oder Petersilie lassen sich leicht auf dem Balkon anbauen. Probiert es doch einfach im nächsten Frühjahr einmal aus. In den Artikel zeigen wir euch, worauf ihr dabei achten müsst.

Tipps & Tricks

  • Unser Aussaatkalender gibt euch einen Überblick über die passenden Aussaattermine und Erntesaison
  • In der Rubrik Anbauen geben wir euch alle notwendigen Informationen für den Start in die Anzucht.
  • Unter Zubehör findet ihr Informationen zu Blumentöpfen und weiterem Equipment für euren Gemüsebalkon.
  • Übersicht über geeignete Gemüsesorten für euren Balkon.
  • Neuigkeiten vom Gemüsebalkon in unserem Blog!
  • Die passenden Produkte findet ihr in unserem Shop
Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!