Chili aussäen – So gelingt die Anzucht

Mit diesen Tipps zum Chili aussäen gelingt euch die Anzucht von Chilis auf dem Balkon. Die wärmeliebenden Chilipflanzen brauchen nach der Aussaat bis Ernte mindestens fünf Monate. Daher empfehlen wir, die Aussaat frühzeitig zu beginnen. Wir zeigen euch in diesem Artikel, worauf ihr bei der Aussaat von Chilis achten solltet.

Chilis in der Wohnung vorziehen

Zum Chili aussäen benötigt ihr Samen und für die Anzucht noch etwas Anzuchterde und kleine Anzuchttöpfe. Zuerst wird die Anzuchterde in die Anzuchttöpfe gefüllt. Anschließend kann nun der Samen eingesetzt werden. Er sollte etwa einen Zentimeter tief eingesetzt und dann mit Erde bedeckt werden. Da die Samen nicht zuverlässig keimen, hat es sich bewährt, immer gleich drei Samen einzusetzen. So kann man relativ gut sicherstellen, dass in jedem Topf eine Chilipflanze keimt. Überzählige Keimlinge können später noch pikiert oder entfernt werden. Der Topf mit den eingesetzten Samen muss nun ausreichend gegossen werden. Der Topf sollte richtig durchtränkt sein. Um die Keimung zu beschleunigen, könnt ihr die Töpfe bis zur Keimung auch mit etwas gelöcherter Frischhaltefolie abdecken. So wird verhindert, dass die Erde austrocknet. Die Keimung geht noch schneller, wenn die Anzuchttöpfe in ein Mini-Gewächshaus gestellt werden. Der Treibhauseffekt sorgt für höhere Temperaturen. Dies hohen Temperaturen beschleunigen das Wachstum. Die ideale Keimtemperatur liegt bei 24-28 Grad.

Letzte Aktualisierung am 19.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Chili nach der Keimung umtopfen

Nach etwa 7-14 Tagen sind die Chilisamen gekeimt. Nachdem die beiden ersten Keimblätter vollständig entfaltet sind, können die Keimlinge nun auch etwas kühler gestellt werden. Weiterhin hohe Temperaturen würden jetzt dazu führen, dass sich die Keimlinge übermäßig lang werden. Ab jetzt wachsen die Keimlinge weiter. Wenn Sie eine Höhe von etwa 10 Zentimetern erreicht haben, können sie wieder in einen größeren Topf umgepflanzt werden. In den Topf macht ihr normale Gemüseerde. Sie ist vorgedüngt und bietet alle Nährstoffe für die nächsten 4 Wochen. Der Topf sollte am besten 30cm Durchmesser haben. Dann haben die Pflanzen später ausreichend Platz für den Wurzelballen. Zusätzlicher Platz ist bedeutet eigentlich immer zusätzlichen Ertrag. Wird es zu eng, reduziert dies die spätere Ernte.

Chilikeimlinge nach der Aussaat

Chilis auf den Balkon aussetzen

Wenn es draußen wärmer wird und konstant mindestens 5 Grad sind, dann können die Pflanzen tagsüber rausgestellt werden. So gewöhnen sich die jungen Chilipflanzen langsam an die kühleren Temperaturen. Zunächst solltet ihr sie Nachts aber noch weiterhin reinholen, bis es auch nachts nicht mehr unter 5 Grad kühl wird. Dann kann der Topf mit der Chili auf den Balkon gestellt werden. Ab jetzt muss die Chili regelmäßig gewässert und auch alle zwei Wochen gedüngt werden. Wenn ihr früh mit dem Chili aussäen begonnen habt, werdet ihr mit einer frühen Ernte belohnt. Dann könnt ihr ab Mitte Juli mit der ersten Chiliernte auf dem Blumentopf rechnen.

Wenn ihr euch jetzt entschieden habt Chili auf dem Balkon anzubauen, haben wir unter dem Link noch mehr Tipps und Tricks über Chili aussäen, Pflege und Ernte zusammengestellt.

Tipps & Tricks

  • Unser Aussaatkalender gibt euch einen Überblick über die passenden Aussaattermine und Erntesaison
  • In der Rubrik Anbauen geben wir euch alle notwendigen Informationen für den Start in die Anzucht.
  • Unter Zubehör findet ihr Informationen zu Blumentöpfen und weiterem Equipment für euren Gemüsebalkon.
  • Übersicht über geeignete Gemüsesorten für euren Balkon.
  • Neuigkeiten vom Gemüsebalkon in unserem Blog!
  • Die passenden Produkte findet ihr in unserem Shop

Letzte Aktualisierung am 19.10.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!