Bokashi-Eimer 2017-06-04T10:28:36+00:00

Bokashi-Eimer für den Balkon

Bokashi-Eimer sind funktionelle Abfallkörbe für biologische Abfälle. Ob organische Abfälle vom Balkon oder Schnippelreste aus der Küche, mit dem Bokashi-Eimer könnt ihr biologische Abfälle von eurem Balkon zu hochwertigem Dünger umwandeln.

Mit einem Bokashi Eimer wertet Ihr eure Bioabfälle aus der Küche oder dem Balkon auf. Bokashi ist die Fermentation von Bioabfällen aus der Küche oder dem Garten. Im Eimer findet ein kontrollierter Fermentationsprozess statt, der euch hochwertigen Humus und flüssigen Dünger für eure Balkonpflanzen erzeugt. Den flüssigen Dünger könnt ihr für eure Blumenkästen nutzen. Das fertige Bokashi wird nach der Fermentation in Erde eingegraben und dann sehr schnell umgesetzt. Anschließend liefert der entstandene Boden wertvolle Nährstoffe für eure Gemüsepflanzen auf dem Balkon.

Die Idee ist einfach: Man füllt einen Bokashi Eimer mit den organischen Balkon- und Küchenabfällen, verschließt den Eimer und der Umwandlungsprozess beginnt. Normalerweise würde eine solche Bioabfall-Masse schnell anfangen zu faulen und zu riechen. Beim Bokashi-Eimer ist das anders. Der Eimer ist luftdicht verschlossen. Zusätzlichen machen sich im Inneren anaerob (also ohne Sauerstoff) arbeitende Mikroorganismen daran eure Gemüse- und Essensreste abzubauen. Dies ist auch der Unterschied zum Kompost. wo die Zersetzung mit Sauerstoff und mit Hilfe kleinen Tieren wie Regenwürmern oder Asseln passiert. Beim Bokashi wird das Material von den Mikroorganismen fermentiert und in ein saures Milieu umgewandelt. Es entsteht nur ein leicht säuerlicher Geruch der an Sauerkraut erinnert und nicht als unangenehm auffällt. Da der Eimer verschlossen ist, ist ohnehin kein Geruch wahrzunehmen.

Dieses kleine Youtube-Video zeigt euch kurz zusammengefasst, wie das bokashieren funktioniert.

Vorteile des Bokashi-Eimers auf einen Blick

  • Nach-Verwendung von Essens- und Küchenresten.
  • Umweltfreundlich.
  • 100% biologischer, kostenloser Dünger aus eigener Herstellung.
  • Auch als Kompost für Balkon, Garten und Beet geeignet.
  • Keine unangehmen Gerüche durch luftdicht verschlossenen Eimer.
  • Sogar organische Abfälle wie Fleisch oder Fisch recyclebar.

Was kann im Bokashi-Eimer kompostiert werden?

Im Bokashi-Eimer kann fast jede Form organischer Abfälle kompostiert werden. Wichtig ist lediglich, dass große Stücke zerkleiner werden da diese durch den Fermentationsprozess nicht zersetzt sondern nur fermentiert werden. Bei zerkleinerten Abfällen ist der Fermentationsprozess effektiver.

Geeignete Abfälle

  • Obst und Gemüse
  • Zitrusfrucht- und Bananenschalen
  • Speisereste
  • Fleisch, gekocht oder roh
  • Käse
  • Fische
  • Joghurt

 

  • Eier
  • kleinere Knochen
  • Brot
  • Kaffeesatz
  • Teebeutel
  • verwelkte Blumen

Ungeeignete Abfälle

  • Flüssigkeiten wie
    • Essig
    • Fruchtsäfte
    • Milch
    • Öl
    • Wasser

 

  • Sonstiges:
    • größere Knochen
    • Asche
    • Tierfäkalien
    • Papier

Verwendung des Bokashi-Eimers für biologische Abfälle

Mit den folgenden Schritten erklären wir euch Schritt für Schritt, wie ihr erfolgreich bokashiert. Mit wenigen Handgriffen erhaltet ihr so wie von Zauberhand wertvollen Bio-Dünger und fermentierten Bio-Abfall als Beimischung zu eurer Gartenerde.

Bokashi-Eimer_anstreu_k

Zuerst werden 20ml des Bokashi-Streus auf den Boden des Bokashi-Eimers gestreut.

Bokashi andrücken

Die organischen Abfälle einfach in den Korb geben und gut zusammendrücken.

Bokashi_bestreuen

Wenn der Eimer voll ist, wieder 20ml des Bokashi-Streus auf die Abfälle streuen.

Bokashi-Eimer Sieb_k

Zum Abschluss den Eimer verschließen und sicherstellen, dass der Abflusshahn geschlossen ist.

Hinweis: Im Winter sollten die Bokashi-Eimer nicht auf dem Balkon aufbewahrt werden da sie bei Minusgraden beschädigt werden können. Auch übermäßige Sonneneinstrahlung könnte dem Eimer schaden. Am besten ist ein Platz im Schatten.

Ergebnisse des Fermentationsprozesses

Fermentationsflüssigkeit

Durch die Fermentation werden den Abfällen Flüffigkeiten entzogen, die eine hochkonzentrierte Fermentationsflüssigkeit ergeben die sich am Boden des Bokashi-Eimers sammelt. Die Flüssigkeit kann ganz einfach durch Öffnen des Abflusshahns abgelassen werden. Die nicht-verdünnte Fermentationsflüssigkeit ist aufgrund der hohen Konzentration zur Reinigung und Instandhaltung von Abflussrohren geeignet und kann dort unbedenklich eingesetzt werden. Für die Gemüsepflanzen ist sie zu sauer und muss verdünnt werden. Die verdünnte Fermentationsflüssigkeit ist ein hervorragender Dünger für eure Balkon Gemüsepflanzen. Zur Verdünnung nehmt ihr am besten ein Verhältnis von 0,5 dcl auf 5 Liter Wasser.

Grundlage für hervorragenden Kompost

Die Mischung der fermentierten biologischen Abfälle stellt eine erstklassige Grundlage für die weitere Verarbeitung zu Kompost dar. Der Kompost auf Bokashi-Fermentationsresten ist besten geeignet als nährstoffreiche Grundlage für eure Gemüsepflanzen auf dem Balkon.

Der fertige Bokashi-Kompost lässt sich aber nicht direkt auf die Beete ausbringen denn das Material ist zu sauer und könnte eure Gemüsepflanzen schädigen. Der Weg zum verwendbaren Kompost ist aber nicht weit, das Bokashi-Material muss nur neutralisiert werden. Die fermentierten Bokashi-Abfälle werden in einen Eimer mit Erde gegeben und für etwa zwei Wochen mit Erde bedeckt kompostieren lassen. Nach zwei Wochen hat man tolle, nährstoffreichen Kompost den ihr als Dünger für eure Gemüsepflanzen auf dem Balkon verwenden könnt.

Reinigung und Pflege

Abfallkorb

Nach der Verwendung des Bokashi-Eimers solltet ihr diesen reinigen. Die Reinigung des Eimers, des Zapfhans und des Deckels kann einfach unter fließendem klaren Wasser erfolgen. Seifenhaltige Reinigungsmittel solltet ihr nicht verwenden, da diese die natürliche Umgebung des Korbes belaten und die effektiven Mikroorganismen in der nächsten Bokashi-Runde schaden könnten.

Zapfhahn

Der Zapfhahn lässt sich am besten reinigen, wenn ihr in den leeren Bokashi-Eimer Wasser einfüllt und den Zapfhahn öffnet. Gebt einfach so lange Wasser nach, bis das Wasser ,das aus dem Zapfhahn fließt, nicht mehr gefärbt ist.

Effektive Mikroorganismen zum Bokashi-Eimer als Streu oder Flüssigkeit

Streu

Das Bokashi-Streu für biologische Abfälle ist eine Mischung aus Kleie, Melasse sowie effektiven Mikroorganismen (photosysnthetische Organismen, Hefepilze, Milchsäurebakterien etc.) die im Bokashi-Abfallkorb den Fermentationsprozess aktivieren und das Verfaulen der Abfälle verhindern. Durch den Fermentationsprozess bleiben die wertvollen Nährstoffe (vor allem Stickstoff) in den Abfällen enthalten, die beim Verfaulen sonst zerstört werden würden. Das Streu wird in handlichen Beuteln geliefert. Für einen großen Eimer Bokashi werden 2x 20ml Bokashi-Streu verwendet. Damit reicht ein Sack Streu (1Kg) für ca 25 volle Bokashi-Eimer.

Tipps & Tricks

  • In unserer Rubrik „Anbauen“ geben wir euch alle notwendigen Informationen für den Start in die Anzucht.
  • Unter Zubehör findet ihr Informationen zu Blumentöpfen und weiterem Equipment für euren Gemüsebalkon.
  • Übersicht über geeignete Gemüsesorten für euren Balkon.
  • Neuigkeiten vom Gemüsebalkon in unserem Blog!
  • Die passenden Produkte findet ihr in unserem Shop