Basilikum richtig schneiden und ernten

Basilikum richtig schneiden und ernten legt die Grundlage für buschigen Wuchs und stetiges Wachstum. Wir zeigen euch hier, worauf es bei schneiden von Basilikum ankommt und worauf ihr achten solltet. Damit habt ihr immer frisches Basilikum zuhause.

Basilikum ist das beliebteste Kraut in unseren Küchen. Millionen Töpfe werden täglich liebevoll gepflegt. Doch immerwieder erreicht uns die Frage, „Wie soll ich Basilikum richtig schneiden und ernten? Mir sterben die Stängel nach der Ernte ab und von einem buschigen Wuchs kann erst Recht nicht die Rede sein.“ Kennt ihr das Problem? Dann zeigen wir euch jetzt, worauf ihr achten solltet.

An der richtigen Stelle beschnitten, wächst Basilikum wieder nach

Basilikum bildet an den Stängeln etwa alle 5 cm ein Blattpaar aus. Über diesem Blattpaar kann sich eine Achseln bilden und der Stängel sich verzweigen. Wenn ihr  Basilikum richtig schneiden und ernten wollt, achtet darauf dass ihr immer oberhalb von einer solchen Blattverzweigung abschneidet. Dann kann der Stängel an der Blattachse eine neue Verzweigung bilden. Ganz wichtig ist, dass ihr niemals den Stängel unterhalb einer solchen Verzweigung abschneidet, denn dann stirbt der Stängel ab. Wenn ihr dies beherzigt, habt ihr gleich zwei Vorteile: Der Basilikum wächst wieder nach und die Stängel verzweigen sich. So kommt es zum buschigen Wuchs und ihr habt bald mehr Basilikum als vorher. Lasst aber immer noch genug kleine Blätter stehen, damit die Pflanze noch ausreichend Energie aus der Sonne tanken kann.

Worauf ist also zu achten:

  • Basilikum direkt über einem Blattknoten abschneiden.
  • Niemals alle Blattknoten von einem Stängel abschneiden.
  • An jedem Stängel mindestens ein Blätterpaar lassen um das Wachstum zu begünstigen

Basilikum lieber abschneiden als abrupfen

Wir empfehlen euch Basilikum lieber abzuschneiden als Blätter abzurupfen. Durch einen sauberen Schnitt „heilen“ die verletzten Stellen schneller. Einzelne Blätter können aber auch mal abgezupft werden nur solltet ihr vermeiden, dass ein Stängel kahl wird denn dann stirbt er schnell ab.

Basilikum rechtzeitig vor der Blüte beschneiden

Basilikum richtig schneiden und ernten beinhaltet auch den regelmäßigen Beschnitt wenn einmal gerade kein Basilikum gebraucht wird. Denn wenn die Stängel zu lang werden (in der Regel ab drei Blattachseln) fängt der Basilikum irgendwann an zu blühen. Das sieht zwar nett aus, führt aber dazu dass er nicht mehr weiterwächst. Zusätzlich ändert sich auch der Geschmack der Blätter. Sie werden bitter. Auch wenn die Blüten theoretisch essbar sind, empfehlen wir daher rechtzeitig mit dem Beschnitt anzufangen um die Basilikumblüte zu vermeiden. Wenn ihr dann Basilikum übrig habt, könnt ihr diesen noch trocknen oder einfrieren und habt so auch für die kalten Monate immer ausreichend Basilikum aus eigener Ernte im Haus.

Basilikum im Winter beschneiden

Basilikum mag es schön warm. Daher stellt die Basilikumpflanze ihr Wachstum ohne Wärme und Sonne fast vollständig ein. Daher sollte im Winter nur vorsichtig geschnitten werden. Wenn ihr mit guter Pflege und einem sonnigen Platz am Fenster aber den Basilikum über die Wintermonate bringt, könnt ihr weiterhin in unregelmäßigen Abständen Basilikum ernten.

Ihr habt noch keinen Basilikum? Mit diesen Tipps gelingt es euch, Basilikum selber anzubauen.

Tipps & Tricks

  • In unserer Rubrik „Anbauen“ geben wir euch alle notwendigen Informationen für den Start in die Anzucht.
  • Unter Zubehör findet ihr Informationen zu Blumentöpfen und weiterem Equipment für euren Gemüsebalkon.
  • Übersicht über geeignete Gemüsesorten für euren Balkon.
  • Neuigkeiten vom Gemüsebalkon in unserem Blog!
  • Die passenden Produkte findet ihr in unserem Shop
Teile diesen Beitrag mit deinen Freunden!
2018-06-03T11:24:32+00:00 Juni 3rd, 2018|Categories: Alle Beiträge, Basilikum, Ernte, Kräuter|0 Comments

Leave A Comment